LINTEL
ENERGIEAUTARK

Energieeffizienz in der Landwirtschaft

Der Vortrag als pdf-Datei: hier

 

Montag, 05.09.2016 – 19:30 Uhr

Landhotel Pöppelbaum – Lintel

 

 

Referent Dr. Joachim Matthias

Ältere Lüftungsanlagen, Vakuumpumpen, Milchkühlanlagen, Beleuchtungsanlagen, Förderanlagen usw. haben zum aktuellen Stand der Technik einen hohen Energiebedarf.

Investitionen in effizientere Technik sind förderungsfähig.

Das sind z. B. elektrische Motoren und Antriebe, Pumpen, Raumlufttechnische Anlagen (z.B. Ventilatoren), Anlagen zur Wärmerückgewinnung (z.B. Wärmetauscher) Beleuchtungssysteme (z.B. LED-Technik), Dämmmaßnahmen (z.B. Gewächshaus, Stall, Kühllager, Leitungen), Vorkühler (Melkanlagen), Umstellung Fördertechnik (z.B. Fütterung) von pneumatisch auf mechanischen Antrieb.

Die Investitionshöhe muss mindestens 3000,-€ betragen, die Zuwendungshöhe beträgt 20% (mind. 25% Energieeinsparung) bzw. 30% (bei einer Energieeinsparung von 35%) der zuwendungsfähigen Ausgaben.

Die Beratung hat hohen Stellenwert, die  Zuwendung für Beratungsleistungen beträgt 80 % der förderfähigen Netto-Beratungskosten, maximal 6.000,-Euro.

Weitere Informationen stehen in der Vortragsunterlage von Dr. Joachim Matthias, auf der Seite 14 sind die Ansprechpartner bei der Landwirtschaftskammer NRW mit Telefonnummern zusammengefasst.